Parodontologie

Bei der Parodontitis handelt es sich um eine Entzündung des Zahnhalteapparates.

Unbehandelt führt dies zu Verlust von Zahnhaltegewebe, vor allem Kieferknochen.

Als Folge lockern sich die Zähne und sind im fortgeschrittenen Stadium nicht mehr zu erhalten.

Die Ursache liegt an bakteriellen Zahnbelägen, die sich meist unterhalb des Zahnfleischrandes befinden.

Bei der Parodontitisbehandlung werden diese Beläge entfernt. Es ist notwendig, die entzündungsverursachenden Bakterien effektiv zu bekämpfen.

 

Die photodynamische Therapie (Helbo®-Therapie) ist ein sehr effektives und schonendes Mittel dazu. Mit einem Farbstoff werden die Bakterien in den Zahnfleischtaschen markiert und anschließend mit einem Diodenlaser abgetötet. Diese Behandlung ist absolut schmerzfrei und nebenwirkungsfrei.

 

Zur Stabilisierung des Behandlungsergebnisses sind regelmäßige Nachsorgetermine (prof. Zahnreinigungen) unerlässlich.